Austausch von Service Informationen zwischen Herstellern und Betreibern: Win-Win-Situation

Veröffentlicht: 05.02.2021 Aktualisiert: 24.01.2023
Thema: Ersatzteile verkaufen Service-Infos vernetzen Effizenz im Service steigern Ersatzteilkataloge erstellen Tools und Technologie

Die Welt setzt auf Kollaboration und Transparenz. Auch in den Bereichen Ersatzteilwesen, Instandhaltungsmanagement, Technische Dokumentation und After Sales bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Betreibern von Maschinen, Anlagen und Geräten.

Ein wichtiger Aspekt ist der Austausch von servicerelevanten Informationen: Auf Seiten der Betreiber ist es sehr wertvoll, wenn sie Informationen über Ersatz- und Verschleißteile sowie die dazugehörigen technischen Dokumentationen, wie Schaltpläne, Reparatur- und Wartungsanleitungen, etc. in einem gut aufbereiteten Format zur Verfügung gestellt bekommen, um diese in einem zentralen Service-Informationssystem nutzen zu können.

Die Hersteller der Maschinen, Geräte und Anlagen wiederum profitieren davon, wenn sie mehr Betriebsdaten über die genutzten Maschinen und Anlagen erhalten.

Neuer Call-to-Action

Welche Vorteile erhalten Hersteller und Betreiber von einem gegenseitigen Austausch von servicerelevanten Informationen?

Vorteile für Hersteller von Maschinen, Anlagen und Geräten:

  • Sie als Hersteller können von den Betreibern Ihrer Maschinen und Anlagen lernen: Wenn Sie als Hersteller mehr Betriebsdaten der verkauften Maschinen und Geräte erhalten, können Sie besser verstehen, wie diese tatsächlich genutzt werden bzw. welche Leistung diese tatsächlich erbringen. Aus diesen Daten können Sie wiederum wertvolles Wissen generieren, um Ihre Produkte und Services laufend zu verbessern.
     
  • Steigerung des Ersatzteilverkaufs: Besteht ein automatisiertes Zusammenspiel zwischen Ihren und den Systemen des Betreibers, so ist beispielsweise eine automatisierte Bestellung von regelmäßig benötigten Verschleißteilen möglich. Dies reduziert Ihren administrativen Aufwand und sorgt gleichzeitig für regelmäßig einkommende Bestellungen, die schnell verarbeitet werden können.
     
  • Zufriedene Kunden und langfristige Kundenbeziehungen: Eine gute Informationsbereitstellung sorgt zudem für mehr Zufriedenheit bei Ihren Kunden und damit für eine langfristige Kundenbeziehung und hohe Loyalität. Die Aussicht auf eine gute Informationsbereitstellung ist zudem ein gutes Verkaufsargument – vielleicht sogar DER Grund, warum sich ein Neukunde für exakt Sie – und nicht für Ihre Konkurrenz – entscheidet.

 

Vorteile für Betreiber von Maschinen, Anlagen und Geräten:

  • Aufwandreduktion bei der Identifizierung der benötigten Ersatzteile: Als Betreiber sparen Sie Zeit und Kosten bei der Informationsbeschaffung, Ersatzteilidentifizierung sowie bei der Vorbereitung und Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen, wenn Sie selbst von Ihrem Service-Informationssystem auf die freigegebenen Informationen der verschiedenen Hersteller zugreifen können.
     
  • Erhöhung der Lebensdauer Ihrer Maschinen und Anlagen: Können Sie mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Informationen Ihre Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen regelmäßig und gut durchführen, wirkt sich das positiv auf die Lebensdauer Ihrer Maschinen und Anlagen aus. Zudem öffnen sich für Sie Möglichkeiten, die vorher möglicherweise noch nicht denkbar waren, wie die Umsetzung von Predictive Maintenance.
     
  • Weniger Maschinenstillstände und Erhöhung der Produktionskapazität: Stehen den Instandhaltungstechnikern alle für sie notwendigen Informationen im eigenen Service-Informationssystem oder im System des Herstellers zur Verfügung, können Maschinenstillstände schnell behoben werden. Das erhöht Ihre Produktionskapazität und wirkt sich damit positiv auf Ihren Umsatz aus.

 

Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag "5 Vorteile eines Service-Informationssystems für Anlagenbetreiber und produzierende Unternehmen".

Neuer Call-to-Action

Fazit: Von einem guten Informationsaustausch profitieren beide Seiten.

Sowohl Betreiber als auch Hersteller von Maschinen, Anlagen und Geräten profitieren von einem gegenseitigen Informationsaustausch. Das Ziel sollte sein, durch ein gutes Ökosystem und die intelligente Bereitstellung und Nutzung von Daten einen Mehrwert für Betreiber und Hersteller zu generieren. Grundvoraussetzungen dafür sind eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, Vertrauen und Loyalität auf beiden Seiten.

Optimieren Sie jetzt Ihre Prozesse und schaffen Sie mit uns an Ihrer Seite eine Plattform zum smarten Informationsaustausch!

Erfolgsgeschichten aus der Praxis

So machen es unsere Kunden

Erfahren Sie, wie die Claudius Peter Group, führender Spezialist für Schüttgut- und Verfahrenstechnik, im Rahmen des unternehmensweiten Innovationsprojektes „Inspired Excellence“ das Wissen aus einzelnen Expertensystemen mit der Software CATALOGcreator® zusammengeführt und sehr übersichtlich für eine große Nutzergruppe auf einer zentralen Plattform zugänglich gemacht hat. Sogar Jahrzehnte alte Daten konnten einfach und schnell in die zentrale Plattform überführt werden.

Projektbericht lesen

Kontakt mit Experten von Quanos
Andere Artikel von Quanos

Das könnte Sie auch interessieren

Von CapEx zu OpEx - Teil 3: Mit Dokumentation Servicekosten senken

Gründe für Umbauten an Maschinen gibt es viele: Das kann ein vorausschauender Austausch einer verschlissenen Baugrupp…

Multishop-Strategie – sinnvoll für Industrieunternehmen?

Jeder kennt sie: Online-Shops wie aboutyou.de, bonprix.de oder mytoys.de. Was vielleicht nicht jeder weiß: Diese Onli…

Von CapEx zu OpEx - Teil 2: Ersatzteillagerung optimieren

Produzierende Unternehmen sind auf ihren Maschinenpark angewiesen und stehen dabei vor einem unlösbaren Dilemma: Je s…