Die Lösung: SCHEMA ST4

Das verbreitete XML-Redaktionssystem SCHEMA ST4 macht es Ihnen besonders leicht, Technische Dokumentation als Sprachassistenten umzusetzen.

Sprachassistenten - ein Spezialformat der Technischen Dokumentation

Sind Sprachassistenten wirklich so hilfreich?

  • Technische Redaktionen bewältigen ununterbrochen zahlreiche Herausforderungen. Die Digitalisierung hat aus Anleitungen smarte Informationen gemacht, die in Unternehmen einen erheblichen Anteil der Produktinformationen ausmachen. Der Weg zum digitalen Zwilling eines Produkts wird bereits bestritten und bedeutet häufig, die Technische Dokumentation völlig neu zu denken. Da ist ein neues Zielformat - die Sprachassistenten - mit völlig eigenen Anforderungen an diese smarten Informationen natürlich erstmal abschreckend. Zentral ist aber für jede Redaktion ein positives Nutzererlebnis der Technischen Dokumentation. Smarte Informationen werden heute im gesamten Unternehmen gesammelt und zentralisiert, um genau dieses erheblich zu verbessern. Warum also nicht auch eine Technische Doku erstellen, mit der man sprechen kann? Die Suche und Informationsaufnahme verlaufen komplett als Gespräch und man kann währenddessen am Produkt arbeiten. Sicher nicht für jeden Fall das Optimum, aber trotzdem sollte man den Sprachassistenten als Zielformat für Technische Dokumentation erwägen

Was genau sind Sprachassistenten?

  • Das Wort "Sprachassistent" wird geläufig für Software verwendet, die mittels gesprochener Sprache Informationen zur Verfügung stellt. Dabei zur Spracherkennung eine Sprachanalyse vollzogen, die das Gesagte anhand von Kennworten interpretiert, um die Absicht des Nutzers zu erkennen. Vorgegebene Antworten werden per Sprachausgabe an den Nutzer ausgegeben. Dabei verfolgt der Sprachassistent vorgegebene Antwortmöglichkeiten, die zu einem Ergebnis führen und fragt im Zweifel beim Nutzer nach, um die Suche nach der richtigen Information einzugrenzen. So entsteht eine Filtersuche, die der Nutzer als Gespräch wahrnimmt. Abseits der Sprachausgabe und -erkennung ist die Funktionsweise also mit einem Chatbot vergleichbar. Teilweise verwenden wir das Wort deshalb stellvertretend für Sprachassistent.

So erstellt man einen Sprachassistenten

Sie konnten sich bereits ein Bild über Sprachassistenten machen und möchten nun selbst einen in die Tat umsetzen? Lara Krägel und Gerhard Glatz von der Dokuschmiede haben für Sie die wichtigsten Informationen zur Umsetzung im nebenstehendem Video zusammengefasst. Darin geht es unter anderem um Folgendes:

  • Warum Technische Doku als Sprachassistent?
  • Welche Technologien sind hier notwendig?
  • Wieso ist hier ein XML-Redaktionssystem so hilfreich?

Sie haben Fragen zu Sprachassistenten und SCHEMA ST4?

Melden Sie sich bei unserem Experten-Team!

Beratung vereinbaren

Die Doku-Lounge: Folge 7 über Sprachassistenten

Unser Podcast "Die Doku-Lounge" dreht sich um alles rund um die Technische Redaktion. In jeder Folge lädt Kerstin Berke Profis aus der Branche ein, um ein Thema näher unter die Lupe zu nehmen. In dieser Folge hat sie sich mit Lara Krägel und Gerhard Glatz von der Dokuschmiede über Sprachassistenten unterhalten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Mehr Input zum Thema

Über die Technische Redaktion zum digitalen Zwilling

Warum der digitale Zwilling Ihre Redaktion zentral für die Digitalisierungsstrategie Ihres Unternehmens macht.

Zum Artikel

Reicht nicht auch eine PDF?

Mit der PDF zum Download ist Digitalisierung nicht abgehakt. Warum das so ist, erfahren Sie im Artikel.

Weiterlesen

Die Dokuschmiede im Interview

Braucht man Sprachassistenten für die Technische Dokumentation? Die Profis auf dem Gebiet stehen Rede und Antwort.

Zum Artikel