Strategische Wartung: Verbessern statt Reparieren

Veröffentlicht: 09.09.2021 Aktualisiert: 15.11.2023
Thema: Tools und Technologie Service-Infos vernetzen Effizenz im Service steigern

In den bisherigen Stufen der Instandhaltungspyramide war die Wartung eher auf Einzelteile oder Baugruppen zentriert – ein Defekt an einer Maschine droht oder ereignet sich – die Wartung reagiert auf das Einzelereignis.

Geht man Instandhaltung strategisch an, betrachtet man Gesamtsysteme, eine gesamte Produktion oder ein komplettes Portfolio an Maschinen im Feld. Hier beginnt auch die Domäne von „as-a-Service“-Konzepten: Betreibt ein Unternehmen Maschinen beim Kunden und liefert diesem den Output dieser Maschinen, ist eine strategische Betrachtung unumgänglich. Geht man einen Dienstleistungsvertrag ein, eine bestimmte Menge an Teilen zu liefern, ist es sinnvoll, die Erfahrungen an einer Maschine zu nutzen, um alle anderen Maschinen zu optimieren, bevor an diesen derselbe Defekt auftritt.

Reliabiltiy Based Maintenance - zuverlässigkeitsbasierte Wartung

Die Reliability Based Maintenance oder zuverlässigkeitsbasierte Wartung hat die Zuverlässigkeit eines kompletten Maschinenparks zum Ziel. Hierzu werden neben den Echtzeit-Sensordaten des gesamten Maschinenparks jederzeit aktuelle Daten über alle Maschinen benötigt – der Betreiber muss genau wissen, welche Maschine auf welchem Stand ist.

Tritt ein Defekt auf, wird analysiert, welche „Schwestermaschinen“ mit denselben Komponenten existieren und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass derselbe Defekt auch an diesen Maschinen auftritt. Zudem wird eine neue Komponente entwickelt, um diesen Defekt zukünftig zu vermeiden.

So kann es vorkommen, dass an mehreren Maschinen Komponenten aktualisiert werden, die bisher zwar völlig in Ordnung waren, aber in der Vergangenheit zu Problemen führten und damit den zuverlässigen Einsatz der Maschine gefährden könnten.

Financially Optimized Maintenance - finanzoptimierte Wartung

Da dies aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht unbedingt  sinnvoll ist, wird in der Financially Optimized Maintenance oder finanzoptimierten Wartung die Technologie der Predictive Maintenance auf den gesamten Maschinenpark angewandt. Es werden also die Schwestermaschinen identifiziert, aber nicht stur ausgewechselt, sondern die verdächtigen Komponenten dieser Maschinen sozusagen unter verschärfte Beobachtung genommen. Beginnen die Werte wie erwartet abzuweichen, kann die Komponente durch ihre verbesserte Version getauscht werden.

Intelligenz in der Wartung

Zuverlässigkeit steigern, Effizienz erhalten

Die Digitalisierung verändert die Wartung: Statt Reparieren oder sturem Austauschen von Teilen zu bestimmten Zeitpunkten ermöglichen Sensoren, Data Analytics und andere Technologien, Maschinen oder ganze Maschinenparks mit höchster Effizienz und Zuverlässigkeit zu betreiben.

Dazu sind mit steigender Komplexität immer weitreichendere, ganzheitliche IT-Werkzeuge notwendig, da immer mehr Daten in den Prozess integriert und genutzt werden. Dokumentation, Ersatzteilkatalog, CAD-Daten und andere elektronische Informationen ergeben das Gesamtbild einer Maschine oder eines Maschinenparks. Nur mit einem solchen Gesamtbild ist es möglich, ganzheitlich an das Thema Wartung heranzugehen.

Unser innovatives Service-Informationssystem Quanos SIS.one liefert Ihnen die Werkzeuge, die Sie benötigen, um Ihre Instandhaltungsstrategien auf die Zukunft auszurichten.

Einen Blick zurück

Sie wissen jetzt, worum es bei der Strategischen Wartung geht. Sie möchten aber nochmal einen Blick auf die vorherigen Stufen der Wartungspyramide werfen?

Lesen Sie hier, was es mit der Operational Maintenance (Reactive Maintenance und Preventive Maintenance) und der Tactical Maintenance auf sich hat.

Andere Artikel von Quanos

Das könnte Sie auch interessieren

Digitalisierung - Freund statt Feind?

Digitalisierung ist seit gut 10 Jahren in aller Munde. Alles dreht sich um das Thema. Zum Beispiel schreibt sich die …

5 Argumente, die Ihren Chef von digitalen Ersatzteilkatalogen überzeugen

Sie möchten schon bald alle Vorteile moderner Ersatzteilkataloge für Ihr Serviceteam nutzen? Dann haben wir die nötig…

PARTS-PUBLISHER 7 – neues Look & Feel

Mit der PARTS-PUBLISHER Version 7 setzen wir zum Ende des Jahres ein neues Look & Feel in die Welt der Ersatzteilkata…