Digitale Ersatzteilportale: Für Service-Meisterleistungen am Flughafen

Veröffentlicht: 09.11.2023 Aktualisiert: 09.11.2023

Die Luftfahrtbranche will effizienter und nachhaltiger werden. Zunächst gilt es jedoch, Wartungsstaus aufzulösen. Digitale Plattformen unterstützen Flugzeughersteller dabei, ihre Serviceprozesse zu optimieren und sich auf ihre dringendsten Herausforderungen zu konzentrieren.

Eine Branche auf dem Boden der Tatsachen

Selten waren After-Sales-Themen wie Ersatzteile so prominent in den Medien vertreten wie im Sommer 2023: In den Schlagzeilen war unter anderem zu lesen, dass Russlands Flughäfen aufgrund des Ukraine-Kriegs die Ersatzeile ausgehen und ein Turbinenhersteller wegen gefälschter Zertifikate nicht zugelassene Teile in seinen Turbinen verbaut hat.

Das zeigt zum einen, welche Rolle die Verfügbarkeit von Ersatzteilen am Flughafen spielt. Zum anderen wird deutlich: Bei Problemen mit Flugzeugteilen ist es wichtig, genau zu wissen, wo welche Teile verbaut sind.

Seit der Corona-Krise ist die Luftfahrtbranche auch mit anderen Herausforderungen ein Dauergast in der Presse.

  • Während der Pandemie litten Flughafenbetreiber und Airlines unter dem weltweiten Reisestopp. Nach der globalen Gesundheitskrise sorgten Klimaproteste, Personalmangel und steigende Treibstoffkosten dafür, dass der Betrieb nur schleppend wieder anlief.
  • Zu den großen Herausforderungen der Luftfahrtbranche zählt aktuell das klimaneutrale Fliegen mit umweltverträglichen Treibstoffen und alternativen Antrieben. Allerdings müssen dafür passende Kraftstoffe entwickelt und in riesigen Mengen produziert werden. Dass CO2-freies Fliegen bis 2050 möglich ist, glaubt die Luftfahrtindustrie aktuell selbst nicht.
  • Ein weiteres Ziel ist mehr Nachhaltigkeit am Boden. Flughafenbetreiber wollen ihren Betrieb effizienter, kostengünstiger, klimafreundlicher und flexibler gestalten. Doch für die Umsetzung dieser Pläne mangelt es an helfenden Händen: Allein am Flughafen Frankfurt fehlen dieses Jahr 12.000 Mitarbeitende.
  • Mit Automatisierung ließen sich viele Herausforderungen bewältigen. Doch der Weg dorthin ist weit. Denn anders als in der produzierenden Industrie gibt es in der Luftfahrt weniger wiederkehrende Prozesse, die sich problemlos automatisieren lassen.

Hinzu kommen Herausforderungen, die sich durch alle Branchen ziehen: Flughafenbetreiber müssen Strategien finden, um dem Fachkräftemangel und den steigenden Kosten effektiv zu begegnen.

Herausforderungen im Service: Wartungsstaus und Prozessvielfalt

Von den pandemiebedingten Fluggast- und Umsatzeinbrüchen hat sich die Branche weitgehend erholt. Im Service sind die Nachwirkungen allerdings noch immer deutlich zu spüren. So mussten geplante MRO-Slots (Maintenance, Repair and Operations) aufgrund des Rückgangs des Flugverkehrs und wegen Personalmangel verschoben werden und führen nun zu Stillständen im Flugbetrieb.

Dennoch sagt der Global Fleet and MRO Market Forecast 2023-2033 von Oliver Wyman voraus, dass der globale After-Market der Luftfahrt, der MRO-Dienste für den Flottenbetrieb bereitstellt, 2023 ein Volumen von über 94 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Damit wird das Marktvolumen nur zwei Prozent unter dem Höchststand von 2019 liegen. Bis 2033 könnte das Volumen auf 125 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Dafür müssen die Instandhaltungsprozesse der Flughafenbetreiber effizienter und vernetzter werden. Aktuell leiden die Abläufe am Flughafen jedoch unter anderem unter Personalknappheit und fehlenden Ersatzteilen. Hinzu kommt die Vielfalt der Fahrzeuge und Maschinen, die für zunehmende Komplexität in Service und Instandhaltung sorgt: Förder- und Antriebstechnik, Busse, Flugzeugschlepper, Fahrzeuge für Enteisung und Reinigung, Follow-me-Cars – sie alle stellen unterschiedliche Anforderungen an den Service und die Beschaffung von Ersatzteilen.

Auch andere Bereiche der Branche sind durch hohe Komplexität geprägt. Das betrifft zum Beispiel die Elektronik und Mechanik in den Flugzeugen, die logistischen Prozesse am Boden und den Zugang zu Sicherheitszonen am Flughafen, für deren Genehmigung Servicetechniker ausreichend Zeit einplanen müssen.

 

Abheben mit dem digitalen Zwilling für Servicedaten und Technische Doku

Das beste Mittel gegen Komplexität sind schlanke Prozesse und Übersicht. Das erreichen Hersteller von Flugzeugen, Betreiber von Flughäfen und andere Serviceorganisationen im Luftfahrtbereich mithilfe der Digitalisierung. Übersichtliche Ersatzteil- und Serviceinformationen, ein optimiertes Ersatzteilmanagement und Serviceportale mit zentralen Daten zu Fahrzeugen und Flugzeugen sind der Schlüssel für Transparenz und Effizienz.

Wenn auch Sie vor diesen Herausforderungen stehen, benötigen Sie für die Bewältigung digitale Tools. Diese bringen nicht nur mehr Struktur in Ihren Service, sondern bilden außerdem die Basis für weitere Verbesserungen. So helfen Softwarelösungen dabei, Ihre Daten zu vernetzen und zu analysieren, um Wartungsarbeiten besser koordinieren zu können. Werden zum Beispiel Flugdaten mithilfe von Sensoren ausgewertet, lässt sich der Austausch von Komponenten gezielter planen.

Um Ihren Service zum Fliegen zu bringen, können Sie auf Quanos InfoTwin setzen – eine Cloud-basierte Plattform, die einen digitalen Zwilling Ihres After-Sales schafft. Die modulare Lösung bietet einen niederschwelligen Einstieg in digitale Arbeitsabläufe. Sie lässt sich nach und nach enger in Ihre Prozesse integrieren und mit bestehenden IT-Systemen verbinden.

Quanos InfoTwin bündelt Ihre After-Sales-Daten, die Technische Dokumentation, das Ersatzteilmanagement und Daten aus anderen relevanten Quellen in einem Serviceportal. Egal ob es um die Wartung eines Triebwerks, eines Transportfahrzeugs oder eines Förderbands geht: Servicetechniker finden an einem zentralen Ort und rund um die Uhr alle Informationen, die sie benötigen.

Die übersichtliche Darstellung von Ersatzteilen pro Maschine oder Fahrzeug vereinfacht die Identifikation des gesuchten Teils und entlastet Ihr Serviceteam spürbar. Bei Wartungsarbeiten unterstütz Quanos InfoTwin die Techniker mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und liefert auf Wunsch zusätzliche Informationen zum Ersatzteil oder seiner Umgebung.

Vernetzte Serviceinformationen in der Praxis

Die MAFI Transport-Systeme GmbH und ihre Schwester TREPEL Airport Equipment GmbH profitieren schon seit Jahren von den Vorteilen eines digitalen Serviceportals. Die Unternehmen bieten ihren Kunden individuelle, maschinenspezifische Ersatzteilkataloge, in denen sich unter anderem die an den Maschinen vorgenommenen Modifikationen nachvollziehen lassen.

Das Serviceportal zeigt außerdem auf einen Blick Preisinformationen und voraussichtliche Liefertermine an – in Zeiten von Ersatzteilmangel und Kostendruck sind die Kunden an diesen Informationen besonders interessiert.

Die ganze Story lesen

Dass sich mit digitalen Lösungen auch strenge Anforderungen an die Technische Dokumentation und die Flugsicherheit problemlos adressieren lassen, zeigt der Flugzeughersteller Diamond Aircrafts. So existieren detaillierte behördliche Regelungen, an die sich luftfahrttechnische Betriebe zu halten haben. Für die Inspektion, Wartung und Instandsetzung müssen die Hersteller von Luftfahrzeugen erforderliche technische Dokumentation bereitstellen.

Die ganze Story lesen

Jetzt Serviceportal erstellen und abheben

Die Luftfahrtindustrie hat die Pandemie überstanden und erwartet im MRO-Markt wachsende Umsätze. Jetzt gilt es, die Serviceprozesse zu modernisieren und auf dringende Themen wie Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel und steigende Kosten zu reagieren.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lernen Sie Quanos InfoTwin im Rahmen einer kostenfreien Online-Demo kennen. Die Plattform begleitet Sie auf dem Weg zu modernen Serviceprozessen und bietet einen einfachen Einstieg in den Service einer neuen Luftfahrt-Ära – egal, welche Schlagzeilen die Zukunft bringt.

 

Andere Artikel von Quanos

Das könnte Sie auch interessieren

Best Practice: Digitale Ersatzteilkataloge in der Landwirtschaft

Für Hersteller und Betreiber von landwirtschaftlichen Maschinen wird das Thema Service immer wichtiger. Einen einfach…

Ersatzteilkataloge für eine effizientere Landwirtschaft

Die Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Nutzflächen ist harte Arbeit für Mensch und Maschine. Entlastung bringt …

Neuen Umsatz ernten: Die Service-Revolution in der Landwirtschaft

Was auf den Tellern der Verbraucher landet, wird heute mit High-Tech geerntet. Damit die immer komplexeren Landmaschi…